Mein Jahr 2014 in Büchern

2014

Beeinflusst von der endlosen Zahl Jahresrückblicken, die einen jetzt allerorts verfolgt (wie ein völlig verrückter Stalker), hab ich mir gedacht, eine kurze Zusammenfassung meines "Lesejahres" könnte doch auch ganz interessant werden...

Insgesamt habe ich 2014 38 Bücher und 10 Mangas/Comics/Graphic Novels gelesen. Hört sich eigentlich nicht besonders viel an, aber wenn man bedenkt, dass das Jahr nur 12 Monate hat und ich ja (leider!) meine Tage nicht nur damit zubringe mich zu verkriechen und zu lesen, finde ich das doch ganz in Ordnung. Ich würde mich natürlich freuen, wenn ich 2015 noch mehr zum Lesen komme...
Das Genre aus dem ich am meisten gelesen habe war - hossa - Jugendbücher. Tja, die lesen sich halt schnell und auch wenn ich Musil, Proust und all den anderen gegenüber ein bisschen ein schlechtes Gewissen habe... ich mag dieses Genre :)

Meine liebsten Bücher 2014

Ich habe insgesamt 10 Bücher mit 5 Hütchen bewertet - Comics und dergleichen zähle ich ab jetzt nicht mehr mit. Meine Top 3 für dieses Jahr sind deswegen...
(ich bin sicher, ich kann jetzt erst in einer halben Stunde weiter schreiben, weil mir die Entscheidung so schwer fällt)

Auf Platz 3: Jonas Jonasson - Die Analphabetin, die rechnen konnte
Platz 3 war eigentlich die schwierigste Entscheidung. Da ich aber bei kaum einem Buch so viel gelacht habe, wie bei diesem, ist mein Urteil (Stunden später, ähem) gefallen :)

Auf Platz 2: Kerstin Gier - Silber
Seit der Edelstein-Trilogie bin ich ein großer Fan von Kerstin Gier. Und Silber habe ich sogar noch ein Stück lieber... Ich finde die Figuren einfach großartig beschrieben und ich mag den Humor, den sie allesamt an den Tag legen. Außerdem ist die Thematik interessant: Träumen ist wunderbar und als Zwergerl hab ich mir mit meinen Freunden auch ständig ausgemacht, dass wir uns im Traum treffen... Hat leider nie funktioniert. ._. Dann muss man eben darüber lesen!

Auf Platz 1:
Mark Uwe Kling - Die Känguru-Offenbarung
Ich kann einfach nichts dagegen machen. Ich liebe die Känguru Bücher. Ich möchte einen Boxclub gründen und dem Asozialen Netzwerk beitreten. Und außerdem verachte ich euch wegen eurer Kleinkunst zutiefst.






Die schlechtesten Bücher dieses Jahres

Ich habe nur zwei Bücher mit einem Stern bewertet, darum muss ich keine weitere Stunde mit einer Entscheidung verschwenden. Die Flops waren - kurz und bündig:

Sasha Grey - Die Juliette Society

und

Leo Hickman - A life stripped bare





 

2015

 Für das kommende Jahr hoffe ich, mindestens die gleiche Anzahl an Büchern lesen zu können wie dieses Jahr, im Idealfall natürlich mehr :) Ich mache außerdem bei der Lovelybooks Themenchallenge 2015 mit. Außerdem möchte ich ein, zwei Maskottchen für meinen Blog anwerben und vielleicht schaff ich ja endlich mal eine monatliche Kategorie... Naja, ich hab schon ein paar Ideen in meinem Kopf schlummern, vielleicht schaff ich es ja, sie 2015 aufzuwecken.
Bald feiert mein Blog außerdem seinen ersten Geburtstag, das wäre doch ein Anlass für Neuerungen, oder?

In diesem Sinne: Ich wünsche eine fröhliche Silvesterparty, guten Rutsch und ein schönes neues Jahr!

Kommentare

  1. Hallo :)

    Ich kann dir nur zustimmen - die Känguru-Bücher sind soooo genial *_*
    Die Videos auf Youtube zum ersten Band haben mich schon so manche Nacht gekostet, weil ich einfach nicht aufhören konnte, die zu schauen :D

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen