Michaela Holzinger - Funkensommer

"Ich beginne zu seufzen. Es ist ein langer, abgrundtiefer Seufzer, der mir über die Lippen kommt. Einer von der Sorte, wenn man denkt: Ich weiß etwas, was du nicht weißt, aber ich will es dir eigentlich nicht sagen, weil du es im Grunde genommen gar nicht wissen willst. Zu grausam ist die Wahrheit." S. 141


Verlag: Freies Geistesleben
(ebook)

Warum dieses Buch: Ich habe es beim Stöbern auf lovelybooks entdeckt und war von einem Kommentar über das Buch überzeugt, dass ich es lesen muss. Daraufhin habe ich mich auf eine Odyssee begeben und mir das Buch als mein erstes Ebook aus der Bücherei ausgeborgt. Nach ungefähr einem Monat hat es tatsächlich geklappt und ich konnte es lesen. Haha!

Das sagt der Klappentext: Vor tiefem Wasser hat Hannah keine Angst. Eher schon vor ihren Gefühlen. Selbstvertrauen und Mut, sich durchzusetzen, sind nicht so ihre Sache. Und dann bricht dieser Sommer an, in dem alles auf einmal passiert. Sparsam, sensibel und sinnlich erzählt die junge österreichische Autorin Michaela Holzinger die von flirrender Spannung erfüllte Geschichte einer aufregenden Lebenszeit. Hannah und Jelly. Gegensätzlicher könnten zwei beste Freundinnen kaum sein. Die eine natürlich und praktisch. Klamotten und Frisur sind ihr egal. Die andere – eben das Gegenteil. Hannah und ihr Bruder Raphael. Da stimmt etwas nicht. Er droht ihr. Scheint echte Probleme zu haben. Hannah und ihre Eltern. Warum lassen sie ihr nicht wenigstens ein bisschen Zeit für sich? Hannah und Finn. Eigentlich eine klare Sache. Blauer Himmel. Aber liebt er sie wirklich, so wie sie ist? Und bloß nicht nach außen zeigen, dass er ihr Freund ist. Ziemlich viele Fragen brennen Hannah auf Haut und Seele in diesem Sommer.

Das sage ich: Funkensommer erzählt die Geschichte eines (gefühls-)chaotischen Sommers im Leben der sechzehnjährigen Hannah. Es ist eine Liebesgeschichte, die aber auch andere Probleme von Jugendlichen behandelt, wie den Druck der Eltern und Probleme mit Freundinnen.

Ich gebe zu, ich hatte mir eigentlich etwas anderes erwartet. Und zwar, weil ich in letzter Zeit so viele Jugendbücher gelesen habe, die ich bedenkenlos auch Erwachsenen ans Herz legen würde. Bei Funkensommer ist das anders. Es ist eine Geschichte, die ich mit vierzehn, fünfzehn sehr gerne gelesen und vielleicht sogar eine Spur besser verstanden hätte.

Das heißt aber nicht, dass mir das Buch nicht gefallen hat. Es ging halt um typische Probleme, die Jugendliche so haben, Kleinigkeiten werden ein wenig zu sehr aufgebauscht und überdramatisiert und wirklich schwere Probleme lassen sich fast eine Spur zu einfach lösen. Trotzdem habe ich das Buch in einem Zug ausgelesen. Es war einfach zu lesen, die Sätze sind meist sehr kurz. In jedem Kapitel ist irgendwie eine Bauernregel verflochten, eine nette Spielerei, wie ich finde. Außerdem war es spannend. Auch wenn man meist schon einen Schritt weiter ist, als die Protagonistin und sie einem daduch ein wenig langsam und begriffstutzig erscheint.

Die Begriffstutzigkeit kann man ihr aber verzeihen, sonst bietet sie nämlich sehr viel Identifikationspotential und ist sehr sympathisch beschrieben. Auch die andere Hauptfigur ist zuckersüß. Eine der Figuren ist aus Bosnien nach Österreich gekommen, was man an ihrer Art zu sprechen noch merkt. Leider sind die Fehler, die ihr unterlaufen nicht besonders authentisch, was mich etwas gestört hat.

Die Autorin ist übrigens aus Österreich, was man beim Lesen auch allzu leicht merkt. Worte wie "Fleckerlteppich", "Matura", "Vierer" usw. verraten das sehr häufig. Und das fand ich unglaublich sympathisch :)
Besonders gut gefallen hat mir das Buch gegen Ende. Eine Textpassage, die bereits am Anfang des Buches steht, wird wieder aufgegriffen und nun versteht man sie als Leser endlich. Überhaupt ist es sehr schön, wie sich einzelne Gedankenfetzen oder Träume am Ende zu einem großen Ganzen fügen. Was soll ich sagen, das Ende ist einfach herzergreifend und dabei nicht übertrieben.

Trotz der vielen Kleinigkeiten, die mich gestört haben, war das Buch superschön zu lesen, irgendwie halte ich es für die perfekte Sommerlektüre für junge LeserInnen... :)


Kommentare

  1. Hallo,

    eine schöne Rezension hast du geschrieben. Wäre ich etwas jünger, würde ich mir das Buch sicher näher anschauen. Wenn du aber schreibst, das man es vielleicht lieber mag, wenn man in Hannahs Alter ist, kommt das Buch wohl nicht auf meine Wunschliste. Es gibt sicher genauso schöne Jugendbücher, die man auch über 16 hinaus lesen kann :D

    Deine Art Rezensionen zu schreiben gefällt mir sehr gut. Auf lovelybooks hast du gesagt, du findest deinen Blog nicht originell genug, weil du nur Rezensionen verffentlichst. Ich finde deinen Blog gerade wegen deiner Rezensionen originell. Ich mag das vorangestellte Zitat (haben zugegeben auch einige), aber vor allem finde ich die Idee mit der Musik toll, die ich bisher noch nirgendwo gesehen habe. Was hat es damit auf sich? Ist das ein Lied, welches du beim Lesen hörst, oder welches zum Buch passt?

    Super wäre übrigens eine Möglichkeit dir per Mail zu folgen. Zumindest hab ich die Option nirgendwo gesehen ;)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Kommentar :) Ich werd mal versuchen, das mit dem Folgen per Email einzurichten... Daran hab ich überhaupt nicht gedacht...

      Hm, ja, ich bin immer noch am Überlegen, ob mir nicht noch irgendwas einfällt, was man außer Rezensionen noch posten kann. Mir gefallen die Lesenächte, die manche Blogs regelmäßig veranstalten, aber irgendwie komm ich schon nie dazu da selber mitzumachen (mir kommt IMMER was dazwischen, das ist wie verhext..)
      Aber vieleicht kommt ja noch die brennende Idee ;)

      Löschen
    2. Wie ich sehe, hat das ja funktioniert. ;) Ich hoffe, ich bekomme jetzt auch die Mails. Klappt leider nicht bei jedem Blog. :(

      Ja, Lesenächte finde ich auch super. Konnte noch an keiner teilnehmen seit ich meinen Blog habe, aber vielleicht bald mal. Ach, irgendwann kommt das schon. Und wie gesagt, ich find allein deine Rezensionen schon sehr toll...

      Grüße :)

      Löschen
  2. Hey :D Habe dich getaggt, vielleicht hast du ja Lust, mitzumachen ;)
    http://sweetsummernightswithyou.blogspot.de/2014/09/liebster-award-tag.html

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen